Lauch-Apfel-Quiche

Jetzt ist die Zeit, um das im Herbst geerntete Obst und Wintergemüse in der Küche zu verarbeiten. Der Vorrat an heimischer Ware gibt sehr viel her, ist noch dazu gesund und lecker! Trauen Sie sich und probieren Sie einmal etwas Neues aus.

Lauch-Apfel-Quiche (Foto: Martina Fuchs)

für 4 bis 6 Personen

Das braucht man:

Mürbeteig:

  • 250 g Mehl (Type: Weizen 405, 550 oder Dinkel 630)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 150 g weiche Butter

Belag:

  • 300 - 400 g Lauch
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 3 Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • Feige, (ersatzweise Frischkäse)
  • 150 g Käse zum Überbacken (Emmentaler gemischt mit Bergkäse oder Pecorino)
  • Rosmarin nach Belieben

Lauch-Apfel-Quiche (Foto: Martina Fuchs)

So wird’s gemacht:

Die Teigzutaten zu einem Mürbeteig verkneten und eine halbe Stunde kühl stellen.
Spring- oder Tarteform buttern und bemehlen. Teig ausrollen und die Form damit auslegen.
Den Lauch putzen, längs aufschneiden, waschen und in feine Streifen schneiden. Lauch, Schalotte, Knoblauch in Butter ca. 5 Minuten andünsten und würzen.
Äpfel schälen, Kernhaus ausstechen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
Ofen auf 160° Grad bei Umluft vorheizen.
Den Teig mit Frischkäse bestreichen und mit der Hälfte des Lauchs belegen.
Die Apfelscheiben in Rosettenform auflegen, den restlichen Lauch darüber verteilen.
Zuletzt den Rosmarin und geriebenen Käse darauf geben.
Auf der 2. Schiene von unten ca. 40 Minuten backen. Etwas ruhen lassen und anschneiden.

Getränkeempfehlung:

gut gekühlten Rose- oder Weißwein

Viel Spaß beim Nachkochen! - Gutes Gelingen!